es folgt die Servicenavigation

Logo von queerhandicap
queerhandicap will Brücken schlagen ...

Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender
mit Behinderung
- aktiv, vernetzt und sichtbar!


Du bist hier: Startseite > Aktuell > 2013: Apr-Jun


Aktuell 2013: April bis Juni

seiteninterne Navigation:



Eigene Meldungen eines Quartals finden sich jeweils auf einer Unterseite. Von der Hauptnavigation wirst Du immer zuerst auf die Unterseite des aktuellen Quartals weitergeleitet. Über die Binnennavigation gelangst Du zu den Seiten anderer Quartale.




Männerliebe auf dem Land - das geht!

Neues Angebot startet in Gescher im Münsterland.

Männer lieben Männer - auch in Gescher im Münsterland, auch mit geistiger Behinderung. Ein neuer Stammtisch dient ab sofort als Treffpunkt: Herzliche Einladung!

Haus Hall in Gescher bietet Menschen insbesondere mit sogenannter geistiger Behinderung Hilfen und Unterstützung an. Die Pforte von Haus Hall beheimatet das Projekt "Treffpunkt Mensch". Hier gibt es unter anderem spezielle Angebote für Frauen, die sich zu Frauen hingezogen fühlen sowie Männern, die sich zu Männern hingezogen fühlen. Die Angebote stehen unter dem Motto: "Schön, daß jede(r) anders ist."

Ab sofort ist die Pforte von Haus Hall Treffpunkt eines regelmäßigen Stammtischs für Männer, die Männer lieben: "ANDERSRUM ist nicht vekehrt herum!". Besucher sind Bewohner von Haus Hall. Eingeladen sind aber auch alle Männer aus Gescher und umzu, die darauf Lust haben. Der Termin ist jeweils am 2. Donnerstag im Monat um 19.00 Uhr an der Pforte von Haus Hall. Im Mai und im Oktober fällt der Stammtisch aus.

Neben den monatlichen Treffen gibt es Ausflüge. Einige Männer aus Gescher besuchten bereits im Januar 2013 den Stammtisch für Lesben und Schwule mit Behinderung in Münster, geplant ist der gemeinsame Besuch des CSD Münster am 15.06.1013 sowie ein Infoabend mit der Aidshilfe Ahaus im Juli.

 zu: Gruppeninfo Stammtisch Andersrum

Quellen:
Claudia + Lothar, Mai 2013
Bildquelle:
Stammtisch Andersrum, Flyervorlage

nach oben



Musikabend: Benefiz mit Tradition Fällt leider aus!!!

Frankfurt am Main lädt zu Benefizkonzert am 08.06.13. Konzert wurde leider abgesagt!

Martin Feuerstein lädt erneut zum Musikabend nach Frankfurt am Main. Wie schon in 2009 und 2012 geht der Erlös an queerhandicap e.V.

Ein bunter Mix aus Pianoklängen, Liedern, Stimmgewalt und feiner Ironie! - Martin Feuerstein bittet erneut zum Musikabend nach Frankfurt am Main. Diesmal am Samstag, 08.06.2013, ab 20.00 Uhr im Switchboard, Alte Gasse 36, 60313 Frankfurt am Main.

Bereits 2009 und 2012 lud er stimmgeübte Künstlerinnen und Künstler auf die Bühne. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten! Der Konzerterlös kommt auch diesmal wieder der Arbeit von queerhandicap e.V. zugute.

Fällt leider aus!!!

Martin Feuerstein teilt mit, daß das Konzert am 08.06.2013 leider nicht stattfinden kann. Es soll im Herbst 2013 nachgeholt werden.

Weitere Infos zum Switchboard:
http://www.frankfurt-aidshilfe.de/content/barcaf%C3%A9-switchboard-0


Hinweise zur Barrierefreiheit

Das Switchboard, Bar und Café, ist ebenerdig zugänglich. Allerdings gibt es keine rollstuhlgerechte Toiletten. Gebärdendolmetscher werden unseres Wissens nicht gestellt.

Nähere Infos hierzu auch unter:

http://queerfingerfrankfurt.de/locations/switchboard_rolli.html

Quelle:
queerhandicap e.V., April 2013, Absage: Mai 2013
Bildquelle:
Joujou / pixelio.de


nach oben



Kirchentag 2013: Klar zum Entern!

queerhandicap e.V. lädt am 04.05.2013 zu Workshop im Zentrum Regenbogen.

12 Aktive von queerhandicap brechen auf zum Evangelischen Kirchentag 2013 in Hamburg! Ein Workshop am 04.05.2013 soll Zeichen setzen: "Sexualität(en) und Behinderung - eine Annäherung"

12 Aktive von queerhandicap e.V. brechen auf zum Evangelischen Kirchentag Hamburg 01. bis 05.05.2013. Gemeinsam schaffen wir im "Zentrum Regenbogen - für Lesben, Schwule und andere Identitäten" eine deutlich sichtbare Präsenz von und für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* (=LSBT) mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen.

Wir gestalten einen eigenen Programmpunkt und werben an einem Infostand für uns, unser Programm und unsere Anliegen. Kern des Vorhabens ist aber das Zusammenwirken von LSBT mit und ohne Behinderung.

Wir bringen uns ein und machen mit ...
... im Café und bei der Beratung im Zentrum Regenbogen,
... bei HuK und LuK im Markt der Möglichkeiten, Messehalle A4 (Stände E45 + E46),
... beim Abend der Begegnung zwischen Alster und Hafen am Mittwoch,
... beim "Feierabendmahl unterm Regenbogen" auf dem Hansaplatz in St. Georg am Freitag,
... bei der großen Abschlußparty im Zentrum Regenbogen am Samstag
Auch wer nur dabei ist, setzt damit ein Zeichen!

Unser eigener Programmbeitrag ist ein Workshop am Samstag, 04.05.2013, 15.00 - 18.00 Uhr:
"Sexualität(en) und Behinderung - eine Annäherung"
Wir laden Menschen mit und ohne Behinderung ein - gleich welcher sexuellen Identität. Verschiedene Formen und Elemente bieten sich an, um sich dem für manche noch schwierigen Thema zu nähern. Das anschließende Gespräch öffnet neue Zugänge. Corrie Peters, queerhandicap e.V., selbst im Rollstuhl und auf Assistenz angewiesen, wird den Workshop anleiten.
Der Workshop findet statt im Zentrum Regenbogen, Raum "David" (506).

 zu: Infoflyer "Sexualität(en) und Behinderung" / Workshop  (pdf-Datei)


Auf den Weg machen!

Aktive von queerhandicap e.V. treffen, mit uns reden, unseren Workshop besuchen - ist möglich im "Zentrum Regenbogen". Es besteht auch die Möglichkeit, uns am Infopoint des Zentrums eine Nachricht zu hinterlassen. Das Zentrum findet sich im Programm des Kirchentags unter der Adressse:
Rauhes Haus, Wichern-Schule, Beim Rauhen Hause 21, 22111 Hamburg.
Im Stadtplan des Kirchentags trägt das Rauhe Haus die Nr. 272, Planquadrat L7.

Barrierefreie ÖPNV-Anbindung ab Hbf.:
U-Bahn, Linie 2 (rot), Richtung Billstedt,
Ausstieg Station "Horner Rennbahn" (Aufzug).

Fußweg zum Rauhen Haus: ca. 15 min (Wegweiser des Kirchentags folgen!)

Nicht barrierefrei ab Hbf.:
U-Bahn, Linie 2 (rot), Richtung Billstedt,
Ausstieg Station "Rauhes Haus" (nur Rolltreppe!).

Fußweg zum Rauhen Haus: ca. 5-10 min (Wegweiser des Kirchentags folgen!)

Hinweise zur Barrierefreiheit im Zentrum Regenbogen

Das Zentrum Regenbogen befindet sich in der Wichern-Schule. Diese ist über den Haupteingang (Horner Weg 164, Rampe!) sowie über den Hof ebenerdig zugänglich. Nicht alle Veranstaltungen im Zentrum Regenbogen sind ohne Treppen erreichbar. Bei Bedarf können aber Räume getauscht werden (Bitte Bedarf anmelden am Infopoint!). Zwei rollstuhlgerechte WC´s sind vorhanden.

Der mitgenutzte Wichernsaal verfügt über eine Induktionsschleife. Eine Auswahl der Veranstaltungen im Zentrum Regenbogen werden gedolmetscht in Deutscher Gebärdensprache (DGS). Auch andere Veranstaltungen beim Kirchentag werden gedolmetscht in Deutscher Gebärdensprache. Nähere Angaben sind den Programmen des Zentrums und des Kirchentags zu entnehmen.
Der Markt der Möglichkeiten in der Hamburger Messe mit den Infoständen von HuK und LuK (Messehalle A4, E 45 + E46) ist komplett barrierefrei.

Keine Zeit - aber Lust, uns zu unterstützen?

Keine Zeit, vorbeizukommen - aber Lust, unser Engagement zu unterstützen?

Wir ermöglichen Aktiven mit geringem Einkommen und/oder Assistenzbedarf die Teilnahme am Kirchentag und weiteren Veranstaltungen für kleines Geld. Hierfür sind wir aber selbst dringend auf Spenden angewiesen. queerhandicap e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Nach Eingang einer Spende bekommen Spender postwendend eine Spendenbescheinigung von uns zugesandt.

Spenden gerne per Überweisung auf unser Vereinskonto:

Spendenkonto
queerhandicap e.V.
KTO: 1201900
Sozialbank Köln
BLZ: 370 205 00

Mehr Infos zum Thema auch unter:

Nachlese: Sichtbar unterm Regenbogen

34. Deutscher Evangelischer Kirchentag 01.-05.05.13 in Hamburg - und wir waren mittendrin!
Wir gaben Quartier, machten Standdienste, verteilten Flyer, schnippelten in der Küche, gaben Auskunft am Infopoint, waren als Beraterinnen und Berater aktiv, gaben dem Zentrum Regenbogen eine besondere Note und halfen hier beim Auf- und Abbau. Wir zeigten Präsenz beim Abend der Begegnung am Mittwoch, beim Feierabendmahl unterm Regenbogen am Freitag, beim Workshop am Samstag.

Besonderer Dank an Stefan, Sebastian, Reiner, Renate, Matthias, Karl-Ernst, Martin, Gabriele, Corrie, Christoph, Bernie, Andreas, Andreas und Andi!

Unser Workshop setzte einen besonderen Akzent im Zentrum Regenbogen: "Sexualität(en) und Behinderung". Wir zählten 25 Teilnehmende, davon 10 aus Vereinskreisen. Zunächst gab es Übungen zum Aufwärmen, eine Annäherung ans Thema und Infos über den Verein. Im zweiten Teil gab es eine offene Fragerunde mit intensiven Austausch. Teilnehmende lobten am Ende den Workshop und die erlebte Offenheit. Eine Teilnehmerin sagte: "Ich habe hier beim Kirchentag schon viele Workshops besucht. Dies war der beste von allen!" Das ging runter wie Butter - vielen Dank dafür!

Weitere Infos zum Zentrum Regenbogen:
www.zentrum-regenbogen.de

Leben im Zentrum Regenbogen - das volle Programm, letzter Stand:
www.zentrum-regenbogen.de/index.php/angebote/programm

Weitere Infos zum Kirchentag:
www.kirchentag.de

Quelle:
queerhandicap e.V., April 2013
Bildquelle:
zentrum-regenbogen.de

nach oben


↑ zum Seitenanfang


Fußzeile

© 2007-2017: Impressum/queerhandicap