es folgt die Servicenavigation

Logo von queerhandicap
queerhandicap will Brücken schlagen ...

Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender
     mit Behinderung
         - aktiv, vernetzt und sichtbar!


Du bist hier: Startseite > Aktuell > Meldungen > 2014: Apr-Jun


Aktuell 2014: April bis Juni

seiteninterne Navigation:

Eigene Meldungen eines Quartals finden sich jeweils auf einer Unterseite. Von der Hauptnavigation wirst Du immer zuerst auf die Unterseite des aktuellen Quartals weitergeleitet. Über die Binnennavigation gelangst Du zu den Seiten anderer Quartale.




Türkei hautnah in Hannover

Aydin Öztek: Film und Podium am 10.05.14 in Hannover.

Aydin Özteks Doku macht vertraut mit homophoben Strukturen in Militär und Gesellschaft der Türkei. Trotz schweren Handicaps stellt sich der Filmemacher am 10.05. dem Publikum in Hannover.

Das Kino im Sprengel in Hannover lädt am Samstag, 10.05.14, zu einer Filmvorführung mit anschließender Diskussion. Es geht um zwei Kurzfilme über Identität, Ausgrenzung und staatliche Gewalt. Zu Gast sind die beiden Regisseure Aydin Öztek und Aykan Safoglu. Die Diskussion moderiert Heinz-Jürgen Voß.

Von Aydin Öztek stammt der Film Trilemma (Çürügüm Askerim Reddediyorum). In seinem Film stellt Aydin Öztek anhand von Interviews mit Betroffenen, Fachleuten und politisch Aktiven sowie Straßeninterviews die Situation junger Männer in der Türkei des Jahres 2009 dar, die vor der Alternative stehen, nach einem entwürdigenden Verfahren wegen ihrer geschlechtlichen Identität oder sexuellen Orientierung ausgemustert zu werden, gegen ihr Gewissen Kriegsdienst zu leisten oder sich durch Flucht zu entziehen.

Aydin Öztek ist ein in Deutschland lebender Filmemacher, der an der Hochschule Kandira Public Relations und an der Universität Galatasaray in Istanbul Filmwissenschaften studierte. Bei der Präsentation seines Films auf dem Filmfestival Goldene Orange in Antalya im Jahre 2009 erlitt er einen schweren Unfall. Trotz einer Behinderung arbeitet er wieder an neuen Filmprojekten. Seit gut zwei Jahren ist er zudem aktiv bei queerhandicap e.V.

Weitere Infos:
www.kino-im-sprengel.de

Quelle:
queerhandicap e.V. , April 2014
Bildquelle:
kino-im-sprengel.de

nach oben



Sexualitäten und Behinderung

queerhandicap e.V. lädt 3 Mal zum Workshop ein.

queerhandicap e.V. lädt in drei Städten in Nordrhein-Westfalen zu einem Workshop ein: "Sexualitäten und Behinderung - eine Annäherung." Die Workshopreihe findet statt im Rahmen der Hirschfeld-Tage NRW Termine: Bochum (07.05.), Münster (08.05.) und Bielefeld (14.05.). In Bochum und Bielefeld werden Gebärdensprachdolmetscher gestellt.

In Bochum und Bielefeld:
!! ·· Gebärdendolmetscher werden gestellt ·· !!

Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* (=LSBT) mit Behinderung ecken an. Auch andere Menschen mit Behinderung stoßen an Grenzen beim Versuch, Liebe, Partnerschaft und Sexualität zu leben. - Kennst Du das auch? Hast Du hierzu Fragen? Willst Du (andere) LSBT mit Behinderung in echt treffen?

queerhandicap e.V. lädt hierzu gleich dreimal zu einem spannenden Workshop ein - Titel: "Sexualitäten und Behinderung - eine Annäherung". All Genders welcome - auch Nichtbehinderte!

Die Workshops finden statt in der Rosa Strippe Bochum am 07.05., im Stadtweinhaus der Stadt Münster am 08.05. und in der Neuen Schmiede Bielefeld am 14.05. Alle Orte sind barrierefrei, behindertengerechte Toiletten sind jeweils vorhanden. In Bochum und Bielefeld werden auch Gebärdendolmetscher gestellt.

Die Workshops sind ein Angebot im Rahmen der Hirschfeld-Tage NRW. Dank Pit Clausen, Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld, sind in Bielefeld Gebärdendolmetscher im Einsatz. Großer Dank für großzügige Förderung gilt aber auch der ARCUS-Stiftung in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung in NRW.

Genaue Ortsangaben zu den drei Workshops unter:
 zu: Termine (Mai 2014)

Quelle:
queerhandicap e.V., April 2014
Bildquelle:
hirschfeld-tage.de


↑ zum Seitenanfang


Fußzeile

© 2007-2017: Impressum/queerhandicap